Einsatzgebiet und Vorteile:

  • Gewicht: 20 cm Wärmedämmung AD 560 hat nur ein Gewicht von etwa 100 kg ( massiver Beton hätte 400 kg) MAGU Leichtbeton ist somit auch bei statisch nicht belastbaren Bereichen einsetzbar.
  • Verarbeitung:  MAGU Leichtbeton wird in plastischer Form – wie Beton – eingebracht und passt sich so als Ausgleichsschicht und Wärmedämmung dem Untergrund an, umschließt Rohrleitungen, Holzbalken ohne aufwändiges Zuschneiden und Anpassen. Nach wenigen Stunden ist der Boden begehbar nach Aushärten hochfest und belastbar. Durch das geringe Eigengewicht ist der MAGU Leichtbeton einfach einzubringen.
  • Wärmedämmung:  diffusionsoffene Wärmedämmung, bauphysikalisch unbedenklich, nicht brennbar, feuchte-unemfindlich – schimmelt, modert und zersetzt sich nicht unter Einfluss von Wasser oder Frost.
  • Belastbarkeit:  Der MAGU Leichtbeton kann z.B. im Dachbodenbereich unbehandelt belassen werden. Im Wohnbereich kann der MAGU Leichtbeton nach wenigen Tagen direkt mit Fliesen belegt werden. Bei erhöhten Anforderungen an einen glatten Untergrund empfehlen wir vor Verlegen von  Teppichboden, Laminat oder Parkettboden – nach Ebenheit – das Einbringen eines dünnen,  selbstnivellierenden Glättspachtels (z.B. PCI Periplan).

LB Bild3

Selbstbau
Die MAGU Ausgleichsdämmung d=200 mm wird an nur einem Tag zum Beispiel mit der Betonpumpe fugenlos eingebracht.
u-Wert = 0,29 W/m²K

 

LB Bild4Ohne MAGU Leichtbeton ist das Dämmen des Bühnenbodens sehr aufwändig und  mühsam – wie dieser exemplarischer Aufbau zeigt.